ERGO – Versichern heißt verstehen

Burckhardt Lüdtke ERGO Experte

„Ich schaue nach vorne, damit meine Kunden im Hier und Jetzt sein können.“

Burckhardt Lüdtke

Seit 1987 betreut Burckhardt Lüdtke Menschen in Versicherungsfragen. Beständigkeit ist ihm wichtig. Erst recht bei seinen Kundenbeziehungen. Und Verlässlichkeit. So ist er für viele Kunden weit mehr als ein Versicherungsexperte geworden.

Sie arbeiten seit 20 Jahren bei ERGO. Warum?
Ich finde es gut, Beständigkeit im Leben zu haben. Das möchte ich den Kunden auch so vorleben. Und deshalb bin ich auch sehr stolz darauf, so lange bei der ERGO zu sein.

Das heißt, Sie haben hier optimale Bedingungen, so zu arbeiten, wie Sie es sich vorstellen?
Wenn man erfolgreich sein will, kann man hier sehr viel selbstständig entscheiden. Gleichzeitig werde ich in meiner Arbeit sehr gut unterstützt, sodass ich langjährige Kundenbeziehungen aufbauen und für meine Kunden da sein kann. Und ich bin wirklich Tag und Nacht für meine Kunden zu erreichen. Einmal war ich im Urlaub, da ruft morgens um 6 ein Kunde an und sagt, die Straße sei überflutet und seine Garage voll Wasser gelaufen. Da habe ich sofort gehandelt, und das merken die Menschen.

Kommen Ihre Kunden auch dann zu Ihnen, wenn sie vor einer großen Veränderung im Leben stehen?
Ganz oft. Und da ist viel Fingerspitzengefühl gefordert. Wenn die Lebensbedingungen sich plötzlich verändern – natürlich mach ich den Leuten dann Mut. Durch meine positive Art und Weise kann ich die Menschen wirklich auch ein bisschen aufbauen.

Gerade bei langjährigen Kunden – fiebert man da als Betreuer nicht bei jedem neuen Schritt mit?
Und wie. Da habe ich ein tolles Beispiel: diese ziemlich große Konditorei in Berlin. Mit dem Inhaber habe ich Tennis gespielt. Aus Altersgründen wollte er den Laden an seine Tochter übergeben. Die Tochter war in der Reisebranche tätig. Ich hab trotzdem mit ihr darüber gesprochen und hab ihr gesagt, dass das eine einmalige Chance ist: ‚Nimm doch den Laden, mach da mehr draus.‘ Und das hat sie tatsächlich gemacht. Aus dem etwas altbackenen Geschäft hat sie einen supermodernen Laden gemacht. Inzwischen hat sie in Berlin noch zwei neue Filialen eröffnet und geht jetzt sogar nach Amerika. Eine richtige Erfolgsgeschichte, phänomenal.

Da haben Sie dann aber mehr geleistet, als man normalerweise von einem Versicherungsexperten erwarten würde.
Für eine Vielzahl meiner Kunden bin ich auch so eine Art persönlicher, privater Betreuer in allen Lebenslagen. Auch weil ich sehr viele Menschen und Geschichten kenne. Dann rufen die Kunden halt bei mir an, weil ich sicher jemanden kenne, der wiederum jemanden kennt.

Also sind Sie so eine Art Social Network – und waren es schon, bevor es den Begriff Social Network überhaupt gab.
Ja genau. Das hat auch mit meinem Sport von früher zu tun. Ich hab in Berlin bis 2002 Fußball gespielt und danach Tennis, da kennt man natürlich sehr, sehr viele Menschen.

Aus dem Fußball-Umfeld sind ja auch direkte Kundenkontakte entstanden.
Erst mal sind daraus Kontakte entstanden, nicht Kundenkontakte. Ich bin da sehr defensiv. Ich würde das niemals aktiv ansprechen. Aber die wissen halt alle, was ich mache. Und irgendwann kommen die zu mir. Und wenn sie dann sagen, sie möchten gerne eine Beratung haben, bin ich auch da. Dann müssen sie mir auch wirklich ihre Ordner geben, denn ich möchte sie bedarfsgerecht beraten und versichern.

Ganz oder gar nicht?
Ganz oder gar nicht! Thorben Marx zum Beispiel. Den hab ich wirklich rundum beraten. Und das hört auch nicht auf. Man muss immer ein Auge in die Zukunft richten. Jetzt verdient er gut. Aber was kommt nach der Fußballer-Karriere? Da unterhalten wir uns oft drüber, was die Zukunft so bringt. Auch wie er sein Geld anlegen, richtig gut anlegen kann.

Wenn man so viele Menschen, so viele Geschichten kennt und miterlebt, verändert das doch sicher auch die eigene, ganz persönliche Sicht auf das Leben. Es sieht so aus, als würden Sie daraus eher positive Kraft schöpfen.
Ich erlebe die Erfolge meiner Kunden hautnah mit. Aber ich habe auch schon ganz, ganz furchtbare Geschichten erlebt. Man bekommt einfach eine viel bessere Menschenkenntnis. Und dadurch wird das Leben ja auch interessant. Es ist nie langweilig. Es ist ja das Leben. Versicherung ist das wahre Leben. Positiv. Negativ. So, wie’s wirklich ist. Und ich mach meine Arbeit gerne. Mit Leib und Seele.

Werden Sie Mutmacher!

Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand – und starten Sie Ihre Karriere im Vertrieb der ERGO! Unsere starke Präsenz am Markt, ein dichtes Kundennetz, ausgezeichnete Produkte und Leistungen, ein überzeugendes Provisionsmodell sowie Ihr persönlicher Einsatz bilden eine solide Grundlage für Ihre Zukunft als selbstständiger Vertriebspartner.

Vielen Dank für Ihre Bewerbung!

Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

* Pflichtfelder

Die erfassten Daten werden von ERGO Beratung und Vertrieb AG unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhoben, verarbeitet und genutzt und nicht an Dritte außerhalb der ERGO Group weitergegeben.

Geschichten von anderen Mutmachern

Jochen Dabringer
Jochen Dabringer

Meine Kunden sollen sich ermutigt fühlen.